Benefizkonzert Fliegenberg

Benefizkonzert bot viel Abwechslung
kö/t Fliegenberg.

Gleich drei Höhepunkte konnten die rund 120 Besucher der Martin-Luther- Kirche in Fliegenberg jetzt im Rahmen des Sommerbenefizkonzerts erleben. Traumhafte musikalische Klänge der Gruppe Dreamleaves unter Bandleader Gerhard Brückmann, plattdeutsche Geschichten von Erdmann Mencke aus Ollsen und als Untermalung wunderschöne Landschaftsimpressionen von
Dorothea Uhlendorf aus dem Landkreis Harburg erwarteten die Kulturfreunde.

Schon der Konzertauftakt vermittelte Gänsehautgefühl. Mit dem Titel „The Rose“ zog Klarinettist Gerhard Brückmann in das Kirchenschiff ein, wenig später stiegen die drei weiteren Bandmitglieder der Dreamleaves mit ein. Sowohl mit selbst komponierten Titeln wie „Sonja’s Traum“ oder auch mit Stücken von bekannten Musikern wie Elton John wusste das Quartett zu überzeugen und zu begeis –
tern. Währenddessen nahm die Fotografin Dorothea Uhlendorf die Besucher mit auf eine fotografische Reise quer durch den Landkreis Harburg. Landschaftsaufnahmen wechselten sich mit Tieraufnahmen und Momentaufnahmen ab.

Abgerundet wurde die gut zweieinviertelstündige Konzertveranstaltung durch amüsante plattdeutsche Kurzgeschichten, vorgetragen von Autor Erdmann Mencke. Mit seinen Vorträgen brachte er die Zuhörer ein ums andere Mal zum Schmunzeln. In einer Pause hatten die Besucher die Möglichkeit, sich mit einem Snack zu stärken. Mit vielen Einzelspenden wurde die Arbeit der Martin-Luther-Stiftung an diesem Tag finanziell
unterstützt.

Mit musikalischen Klängen verzückte die Gruppe Dreamleaves die Besucher in der Fliegenberger
Kirche im Rahmen eines Benefizkonzertes.
Foto: kö